Duales Studium Angewandte Informatik

Das duale Studium Angewandte Informatik ist bestens geeignet für all diejenigen, die Theorie und Praxis miteinander verbinden und sich zugleich optimal auf eine aussichtsreiche IT-Karriere vorbereiten möchten. Im Gegensatz zum klassischen Informatikstudium kommt die Angewandte Informatik sehr praxisorientiert daher und stellt immer wieder Bezüge zu praktischen Anwendungsmöglichkeiten der vermittelten IT-Kenntnisse her.

Ein duales Studium in Sachen Angewandte Informatik erweist sich als besonders vielversprechend, denn durch die spezielle Studienform wechseln sich wissenschaftliche Theorie und berufliche Praxis immer wieder ab. Als Absolvent/in des dualen Studiums Angewandte Informatik ist man also kein reiner Nerd, sondern praxiserprobter Profi mit fundiertem Know-How. Dass ein duales Studium Angewandte Informatik einerseits wissenschaftliches Fachwissen und andererseits berufspraktisches Wissen vermittelt, steht somit außer Frage und macht es zu einer idealen Option für alle, die ambitionierte Karrierepläne in der IT verfolgen.

Karrierechancen nach dem dualen Studium Angewandte Informatik

Das duale Studium der Angewandten Informatik kann in beruflicher Hinsicht ein echter Türöffner sein und viele Chancen bieten. Es stellt sich im Rahmen der Entscheidungsfindung allerdings immer wieder die Frage, was dies konkret bedeutet.

Es ist daher wichtig, den beruflichen Perspektiven auf den Grund zu gehen. Zunächst ist dabei festzuhalten, dass Absolventen eines dualen Studiums berufserfahren sind und zugleich mit einem akademischen Grad aufwarten können.

Speziell die Angewandte Informatik bietet dann aussichtsreiche Beschäftigungsmöglichkeiten in den folgenden Bereichen:

  • Medienunternehmen
  • IT-Unternehmen
  • Softwareentwicklung
  • Verkehrswesen
  • Telekommunikationsunternehmen
  • Verlage
  • Handel
  • Versicherungen
  • Banken
  • Öffentlicher Dienst

Als Absolvent/in der Angewandten Informatik kann man überall dort zum Einsatz kommen, wo moderne IT angewendet wird. Aufgrund des technischen Fortschritts und digitalen Wandels ist man nicht auf eine einzelne Branche festgelegt, sondern kommt in den Genuss vielfältiger Perspektiven. Dass das duale Studium Angewandte Informatik überaus aussichtsreich und zukunftsorientiert daherkommt, steht somit außer Frage.

Verdienstmöglichkeiten als Absolvent/in der Angewandten Informatik

Nach einem erfolgreichen Studium der Angewandten Informatik ist man eine kompetente Fachkraft und erwartet natürlich auch eine dementsprechende Vergütung. Wenn es darum geht, ob man Angewandte Informatik dual studieren soll oder nicht, sollte man folglich den Verdienstmöglichkeiten auf den Grund gehen.

Durch das duale Studium ist man Akademiker und Berufserfahrener zugleich, was sich auch auf die Einkommenssituation auswirkt, die aber natürlich von Fall zu Fall variieren kann. Im Allgemeinen ist aber von einem durchschnittlichen Gehalt zwischen rund 30.000 Euro und 50.000 Euro brutto im Jahr auszugehen.

Das duale Studium Angewandte Informatik

Kennzeichnend für ein duales Studium der Angewandten Informatik ist die Tatsache, dass es ausbildungs- oder berufsintegrierend abläuft. In der Regel wird parallel zur Berufsausbildung oder einer beruflichen Tätigkeit zunächst der grundständige Bachelor auf dem Gebiet der Angewandten Informatik angestrebt.

Praktische Phasen im Betrieb wechseln sich dabei mit Studienphasen an der Hochschule ab. Auf diese Art und Weise können die Studieninhalte stets direkt in der Praxis erprobt werden. Zudem kann man Bezüge zur beruflichen Praxis herstellen und tut sich beim Lernen deutlich leichter.

Wer eine vielversprechende Doppelqualifikation anstrebt oder sich nicht zwischen einer Ausbildung und einem Studium entscheiden kann, liegt mit dem dualen Studium Angewandte Informatik goldrichtig, das vielfach auch als Abiturientenausbildung oder Ausbildung Plus bezeichnet wird.

Durch die Kombination von beruflicher Praxis und wissenschaftlich fundiertem Abschluss haben dual Studierende beste Aussichten in der ohnehin boomenden IT-Branche.

Inhalte im dualen Studium Angewandte Informatik

Das Konzept des dualen Studiums Angewandte Informatik kann je nach Hochschule und Betrieb durchaus variieren. Abgesehen davon ist es ratsam, sich eingehend mit der Angewandten Informatik zu befassen und zu ergründen, welche Themen auf dem Weg zum grundständigen Bachelor behandelt werden.

Dazu ist es wichtig, die typischen Studieninhalte zu analysieren. Nachfolgend findet sich eine kleine Übersicht, die Interessierten einen ersten Eindruck von diesem dualen Studium vermittelt:

  • Mathematik
  • Informatik
  • Programmierung
  • Medienwissenschaft
  • Informationstechnologie
  • BWL
  • Mediendesign
  • Ingenieurinformatik
  • Wirtschaftsinformatik

Voraussetzungen für das duale Studium Angewandte Informatik

Das duale Studium der Angewandten Informatik mit dem Ziel Bachelor setzt formal das (Fach-)Abitur, eine berufliche Qualifizierung oder eine abgeschlossene Aufstiegsfortbildung voraus.

Zusätzlich zu dem Studienplatz an der Hochschule benötigt man für das duale Studium auch einen Ausbildungsplatz oder eine Traineestelle in einem einschlägigen Betrieb. Dieser muss zu einer Kooperation mit der Hochschule bereit sein und sich dementsprechend anpassen.

Abgesehen von den formalen Bedingungen für das duale Studium Angewandte Informatik kommt es auch auf die persönliche Eignung an. Eine gewisse naturwissenschaftliche Begabung, Interesse an moderner IT sowie Belastbarkeit sind hier essenziell für gute Erfolgsaussichten.

Dauer des dualen Studienganges Angewandte Informatik

Wer sich der Herausforderung eines dualen Studiums der Angewandten Informatik stellt, braucht auch ein gewisses Maß an Ausdauer, denn das Ganze nimmt einige Zeit in Anspruch. Klassische Berufsausbildungen dauern für gewöhnlich drei Jahre, während ein grundständiges Bachelor-Studium mit einer Regelstudienzeit von sechs Semestern daherkommt.

Will man beide Abschlüsse erreichen, geht man so logischerweise von einer Gesamtdauer von sechs Jahren aus. Im Falle des dualen Studiums Angewandte Informatik kommt den Studierenden aber das besondere duale Konzept zugute. Da Studium und Ausbildung perfekt aufeinander abgestimmt sind, liegt die Dauer bei nur drei bis vier Jahren insgesamt.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/515 ratings