Beruf & Studium im Einklang.




Duales Studium International Business

Ein duales Studium International Business ist das ideale Fundament für eine aussichtsreiche Karriere. Dieser Ansicht sind zahlreiche große Unternehmen, die ihre angehenden Führungskräfte im Zuge eines solchen dualen Studiums qualifizieren. Das International Business bietet sich hier immer dann als Fach an, wenn es sich um ein global agierendes Unternehmen handelt. Ein solcher Betrieb beziehungsweise Konzern benötigt umfassend qualifizierte Fachkräfte, die mit der internationalen Betriebswirtschaftslehre bestens vertraut sind. Gleichzeitig sind auch umfassende praktische Kompetenzen gefordert, so dass sich ein duales Studium für den Einstieg anbietet. Wer International Business dual studiert, absolviert einerseits eine kaufmännische Ausbildung im Unternehmen und studiert andererseits International Business an einer anerkannten Hochschule. Bei dem akademischen Grad, der im Zuge dessen angestrebt wird, handelt es sich um den Bachelor of Arts.

Das duale Studium International Business führt demnach zu einer interessanten Doppelqualifikation, die den Startschuss für eine vielversprechende Karriere geben kann. Insbesondere in Zeiten zunehmender Globalisierung erweisen sich fundierte Kenntnisse des internationalen Managements immer wieder aufs Neue als äußerst sinnvoll. Für alle, die sich nach dem (Fach-)Abitur nicht zwischen einer Berufsausbildung und einem grundständigen Studium entscheiden können, ist das duale Bachelor-Studium International Business zuweilen die perfekte Lösung.

Das duale Studium International Business

Wer ein duales Studium International Business mit dem Ziel Bachelor in Betracht zieht, sollte sich vorab vor Augen führen, welch großer Belastung er sich dabei aussetzt. Das Studium findet zwar ausbildungsintegriert statt, so dass die betriebliche Ausbildung und die Phasen an der Hochschule bestens aufeinander abgestimmt sind, aber dies bedeutet keineswegs, dass es ein Kinderspiel ist, Ausbildung und Studium parallel zu betreiben. Wer sich dieser Herausforderung stellt und sie erfolgreich meistert, verfügt aber über eine doppelte Qualifikation, die den Aufstieg auf Führungsebene ermöglicht. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass leitende Positionen immer häufiger durch Akademiker besetzt werden, erscheint ein akademischer Grad als absolutes Muss. Gleichzeitig kommt es beim Aufstieg auf der Karriereleiter auch auf berufspraktische Kompetenzen an. Duale Studiengänge sorgen für beides und erfreuen sich aus diesem Grund zunehmender Beliebtheit.

Die enorme Popularität des dualen Studiums International Business ergibt sich aus dem Zusammenspiel verschiedener Gründe, die Abiturienten immer wieder aufs Neue überzeugen. Wer ein duales Studium International Business aufnehmen und im Zuge dessen den grundständigen, berufsqualifizierenden und international anerkannten Bachelor of Arts anstreben möchte, sollte sich aber im Vorfeld ein genaues Bild machen und ein wenig zum Thema recherchieren.

Inhalte im dualen Studium International Business

Ein wesentliches Kriterium bei der Studienwahl sind stets die währenddessen vermittelten Kompetenzen. Diese ergeben sich wiederum aus den jeweiligen Studieninhalten, weshalb es wichtig ist, sich frühzeitig mit den jeweils zu behandelnden Themen auseinanderzusetzen. Wenn es ein Studium International Business mit dem Ziel Bachelor sein soll, stehen üblicherweise die folgenden Module auf dem Plan:

  • Mathematik
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Wirtschaftsinformatik
  • Kommunikation
  • Marketing
  • Recht
  • Unternehmensführung
  • Personalmanagement
  • Internationales Marketing
  • Projektmanagement
  • Internationales Management
  • Business English

Je nach Hochschule und Studiengang können die Inhalte aber natürlich variieren. Um sich vorab einen ersten Eindruck zu verschaffen, ist die Auflistung der Themen jedoch bestens geeignet. Das duale Studium International Business führt ebenso wie klassische Präsenzstudiengänge zum Bachelor, so dass die besondere Studienform inhaltlich keinen großen Unterschied macht. Allerdings wird das theoretische Know-How sofort in einem berufspraktischen Kontext gesetzt, da duale Studenten parallel eine betriebliche Ausbildung absolvieren. Wer fest entschlossen ist, sollte sich dann intensiv mit dem betreffenden Studienangebot der bevorzugten Hochschule befassen. Online findet man oftmals detaillierte Informationen. Ansonsten kann man kostenloses Informationsmaterial unverbindlich anfordern oder direkt mit der Studienberatung in Kontakt treten.

Voraussetzungen für das duale Studium International Business

Um ein duales Studium International Business aufnehmen zu können, muss man formal lediglich das (Fach-)Abitur nachweisen können. Eine solche Abiturienten-Ausbildung findet jedoch zu einem großen Teil im Betrieb statt, so dass man erst einmal den zum Teil harten Bewerbungsprozess des Unternehmens überstehen muss. Weiterhin sollte man eine hohe Belastbarkeit an den Tag legen, um ein duales Studium erfolgreich meistern zu können. Interesse an der internationalen Wirtschaft sowie Fremdsprachen müssen zudem ebenfalls vorhanden sein.

Dauer des dualen Studienganges International Business

Junge Erwachsene, die über ein duales Studium International Business nachdenken, wollen in der Regel möglichst schnell eine umfassende Grundlage für eine aussichtsreiche Karriere schaffen. Dementsprechend ist die Dauer für ambitionierte duale Studenten von großer Bedeutung. Dass man eine klassische Berufsausbildung zumeist innerhalb von drei Jahren abschließen kann, ist allgemein bekannt und bedarf keiner weiteren Erklärung. Da das duale Studium International Business zum Bachelor parallel stattfindet, kann man dieses gleichzeitig nach ebenfalls drei Jahren abschließen. Ausnahmen bestätigen aber auch hier die Regel, so dass es durchaus vorkommt, dass der ausbildungsbegleitende Studiengang acht oder neun Semester in Anspruch nimmt. Dies hat dann zur Folge, dass man nach dem Abschluss der Berufsausbildung parallel zum Job noch ein wenig studieren muss. Nichtsdestotrotz geht ein duales Studium stets mit einer enormen Zeitersparnis einher.

Alternativen zum dualen Studium International Business

Studium und Ausbildung unter einen Hut zu bringen, ist nicht jedermanns Sache, weshalb auch die Alternativen zum dualen Studium International Business nicht unberücksichtigt bleiben sollten. So liegt es nahe, zunächst zu studieren und nach dem Bachelor eine Trainee-Stelle anzutreten. Auch ein Präsenzstudium nach der Ausbildung kommt durchaus infrage. Für all diejenigen, die berufsbegleitend studieren wollen und ihre Ausbildung längst hinter sich haben, kommt vielleicht ein flexibles Fernstudium infrage.

Nicht nur hinsichtlich der Studienform gibt es durchaus Alternativen zum dualen Studium International Business. Auch die Fächer International Management, Betriebswirtschaftslehre, General Management und Wirtschaftsinformatik können interessante Optionen sein.

Berufliche Perspektiven nach dem dualen Studium International Business

Wer eine kaufmännische Ausbildung sowie das duale Studium International Business erfolgreich abgeschlossen hat, kann direkt aufsteigen und bringt beste Voraussetzungen für eine Führungsposition mit. Als Tätigkeitsbereiche bieten sich in diesem Fall vor allem die folgenden Bereiche an:

  • Marketing
  • Personalwesen
  • Kommunikation
  • Vertrieb

Verdienstmöglichkeiten für Absolventen des International Business

Die Verdienstmöglichkeiten für Absolventen des Studienfaches International Business sind nicht zu verachten und bescheren diesen je nach Qualifikation, Erfahrung, Branche und Einsatzbereich ein durchschnittliches Gehalt zwischen 32.000 Euro und 80.000 Euro brutto im Jahr. Ein wesentliches Merkmal des dualen Studiums International Business ist die Tatsache, dass man bereits währenddessen eine Ausbildungsvergütung erhält und so über ein Einkommen zwischen 9.600 Euro und 20.000 Euro brutto im Jahr verfügt.