Beruf & Studium im Einklang.




Duales Studium Immobilienwirtschaft

Ein duales Studium Immobilienwirtschaft verbindet üblicherweise eine kaufmännische Ausbildung mit konkretem Bezug zum Immobilienbereich mit einem entsprechenden grundständigen Studium. All diejenigen, die die Vorteile beider Varianten sehr zu schätzen wissen und nach der Schule keine Zeit verlieren wollen, haben im Zuge eines dualen Studiums der Immobilienwirtschaft die Chance eine vielversprechende Doppelqualifikation zu erwerben. Einerseits erlangen sie einen anerkannten Berufsabschluss, andererseits winkt mit dem Bachelor ein berufsqualifizierender und international anerkannter erster Studienabschluss. Wer seine berufliche Zukunft in der Immobilienwirtschaft sieht und sich von Anfang an eine umfassende Kompetenz aufbauen möchte, trifft mit dem immobilienwirtschaftlichen Studium in dualer Form eine ausgezeichnete Wahl. Zugleich darf man die besonderen Herausforderungen nicht vergessen und sollte sich im Vorfeld erst einmal eingehend mit dualen Studiengängen aus dem Bereich Immobilien befassen.

Karrierechancen nach dem dualen Studium Immobilienwirtschaft

Bevor es um die konkreten Rahmenbedingungen eines dualen Studiums der Immobilienwirtschaft geht, stellt sich die Frage, welche beruflichen Chancen sich für erfolgreiche Absolventen ergeben. Mit einem abgeschlossenen Studium der Immobilienwirtschaft sowie einer entsprechenden Ausbildung kann man sich als Immobilienexperte auf dem Arbeitsmarkt positionieren und so beispielsweise als Berater, Immobilienmakler, Facility Manager oder Immobilienverwalter Karriere machen. Adäquate Beschäftigungsmöglichkeiten ergeben sich dabei vor allem in den folgenden Bereichen:

  • Immobilienverwaltungen
  • Maklerbüros
  • Bauunternehmen
  • öffentlicher Dienst
  • Banken
  • Versicherungen

Das Aufgabenspektrum eines studierten Immobilienwirtes kann dabei ebenfalls sehr facettenreich ausfallen. Vielfach werden sie mit der Verwaltung sowie Vermarktung von Immobilienobjekten betraut. Auch die Planung neuer Bauprojekte sowie das Controlling können zu den Tätigkeiten eines studierten Immobilienwirts gehören.

Verdienstmöglichkeiten als studierter Immobilienwirt

Vielversprechende Karrierechancen reichen den meisten Menschen nicht aus, da es auch auf entsprechende Verdienstmöglichkeiten ankommt. Insbesondere junge Menschen, die sich der doppelten Belastung eines dualen Studiums der Immobilienwirtschaft aussetzen, wollen sich dadurch nachhaltig ein attraktives Einkommen sichern. Bereits die Ausbildungsvergütung, die seitens des Unternehmens während des dualen Studienganges gezahlt wird, zeigt, dass dual Studierende der Immobilienwirtschaft nicht vergebens auf attraktive Verdienstmöglichkeiten hoffen. Während der Ausbildung beziehungsweise des Studiums kann man von etwa 7.000 Euro bis 14.000 Euro brutto im Jahr ausgehen.

Wer das duale Studium erfolgreich abgeschlossen hat, kann dahingegen von einem durchschnittlichen Gehalt zwischen 24.000 Euro und 50.000 Euro brutto im Jahr ausgehen. In diesem Zusammenhang darf man aber nicht vergessen, dass zahlreiche Faktoren, wie zum Beispiel die Branche, Unternehmensgröße, vorhandene Berufserfahrung sowie der Verantwortungsbereich, im Einzelfall erheblichen Einfluss auf den Verdienst haben. Pauschale Gehaltsangaben können demnach immer nur der groben Orientierung dienen.

Das duale Studium Immobilienwirtschaft

Wenn es ein duales Studium der Immobilienwirtschaft sein soll, sollten sich Interessenten zunächst mit dem Ablauf auseinandersetzen. Dabei ist vor allem darauf zu verweisen, dass Ausbildung und grundständiges Studium parallel stattfinden. Ermöglicht wird dies durch eine enge Kooperation des Ausbildungsbetriebes mit einer Hochschule. Insbesondere größere Unternehmen verfügen vielfach über Partnerhochschulen und können so ein in die Ausbildung integriertes Studium anbieten. Dabei ist man in erster Linie Auszubildender des Unternehmens, wobei gleichzeitig einzelne Tage in der Woche oder auch regelmäßige Blockeinheiten für das akademische Studium reserviert sind. Der wesentliche Vorteil liegt auf der Hand, denn nur so kann man eine Berufsausbildung mit einem Bachelor-Studium verbinden. Dass dies kein Kinderspiel ist und den Teilnehmern viel abverlangt, darf man allerdings nie vergessen.

Inhalte im dualen Studium Immobilienwirtschaft

Von besonderem Interesse sind selbstverständlich immer wieder aufs Neue die Studieninhalte, denn diese zeigen auf, welche Kompetenzen die Studierenden erwerben. Bei einem dualen Studium ist dies ebenfalls der Fall, obwohl gleichzeitig praktische Kenntnisse und Fähigkeiten im Zuge der betrieblichen Ausbildung vermittelt werden. Passend dazu geht es im dualen Studium Immobilienwirtschaft an der Hochschule vor allem um die folgenden Inhalte:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Marketing
  • Projektmanagement
  • Recht
  • Personalmanagement
  • Immobilienverwaltung
  • Immobilienrecht
  • Immobilienmarketing
  • Vermarktung und Bewirtschaftung von Immobilien
  • Facility Management
  • Immobilienbewertung
  • Treuhandwesen

Bei näherer Betrachtung der Inhalte entpuppt sich das duale Studium Immobilienwirtschaft somit als dualer BWL-Studiengang mit dem Schwerpunkt Immobilien.

Voraussetzungen für den dualen Studiengang Immobilienwirtschaft

Wer ernsthaft über ein duales Studium Immobilienwirtschaft nachdenkt, sollte sich selbst fragen, ob er den damit einhergehenden Doppelbelastungen gewachsen und bereit ist, diese in Kauf zu nehmen. Zudem muss man erst einmal einen entsprechenden Platz ergattern, was sich immer wieder aufs Neue als große Herausforderung erweist. Die Zahl der dualen Studienangebote ist stets recht überschaubar, was auf die relativ geringe Zahl entsprechender Ausbildungsplätze zurückzuführen ist. Darüber hinaus darf man die formalen Voraussetzungen ebenfalls nicht außer Acht lassen. So erfordert die Aufnahme eines grundständigen Bachelorstudiums das (Fach-)Abitur. Es ist also nicht verwunderlich, dass im Falle eines dualen Studiums vielfach von einer Abiturienten-Ausbildung gesprochen wird.

Dauer des dualen Studiums Immobilienwirtschaft

Die Dauer des dualen Studiums Immobilienwirtschaft liegt für gewöhnlich bei drei Jahren. Innerhalb dieser Zeit erwerben die Teilnehmer nicht nur einen Berufsabschluss, sondern zugleich auch den Bachelor.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.4/513 ratings