Duales Studium Kommunikationsdesign

Das Kommunikationsdesign kommt als praxisorientierte Disziplin daher, doch besonders stark ausgeprägt ist dies natürlich im Falle eines dualen Studiums Kommunikationsdesign. Dieses besteht nicht nur aus einem Hochschulstudium, sondern wird zudem durch praktische Phasen im Betrieb ergänzt.

Es findet somit eine enge Verzahnung von wissenschaftlicher Theorie und beruflicher Praxis statt, so dass Absolventen nicht nur frisch gebackene Akademiker, sondern auch Berufserfahrene sind. Direkt nach dem Abitur kann man so die Weichen für eine aussichtsreiche Laufbahn als Kommunikationsdesigner/in stellen.

All diejenigen, die es in Betracht ziehen, Kommunikationsdesign dual zu studieren, sollten sich vorab gut informieren und nicht von den großartigen Chancen blenden lassen. Um diese wahrnehmen zu können, muss man erst einmal das duale Studium Kommunikationsdesign meistern, was zu einer echten Belastungsprobe werden kann. Im Erfolgsfall kann man sich dann aber an exzellenten beruflichen Perspektiven erfreuen.

Karrierechancen nach dem dualen Studium Kommunikationsdesign

Interessierte an einem dualen Studium Kommunikationsdesign ziehen dieses typischerweise in Betracht, weil es ihnen als beste Option für einen vielversprechenden Karrierestart erscheint. Im Rahmen des Entscheidungsprozesses stellt sich somit immer wieder die Frage, welche beruflichen Perspektiven mit dem dualen Studium Kommunikationsdesign einhergehen.

Zunächst ist festzuhalten, dass ein Studienabschluss in Verbindung mit praktischen Erfahrungen stets beste Aussichten bietet. Als Kommunikationsdesigner/in kann man eine verantwortungsvolle Position im Bereich Medien beziehungsweise Kommunikation bekleiden.

Vor allem in den folgenden Bereichen ergeben sich daraus spannende Beschäftigungsmöglichkeiten:

  • Werbeagenturen
  • Kultureinrichtungen
  • Eventagenturen
  • Kommunikationsagenturen
  • PR-Agenturen

Verdienstmöglichkeiten als Kommunikationsdesigner/in

Je nach Einsatzbereich und Position können die Aufgaben im Kommunikationsdesign durchaus variieren, so dass Interessierte genau recherchieren sollten. Dies gilt übrigens auch für die Verdienstmöglichkeiten, die sich stets aus dem jeweiligen Einzelfall ergeben.

Wer Interesse an einem dualen Studium Kommunikationsdesign hat, wird es zunächst sehr zu schätzen wissen, dass währenddessen eine Vergütung gezahlt wird, die beispielsweise bei rund 12.000 Euro brutto im Jahr liegen kann. Langfristig ist es aber wichtiger, wie die Einkommenssituation nach dem dualen Studium aussieht, schließlich will man nun für einige Jahrzehnte seinen Lebensunterhalt als Kommunikationsdesigner/in verdienen.

Trotz gewisser Unterschiede kann man sich an einem durchschnittlichen Gehalt zwischen rund 24.000 Euro und 48.000 Euro brutto im Jahr orientieren.

Das duale Studium Kommunikationsdesign

Der duale Studiengang Kommunikationsdesign besteht zunächst aus einem Teilzeitstudiengang, der ausbildungs- beziehungsweise berufsintegrierend daherkommt. Dementsprechend findet parallel dazu die berufliche Praxis statt, wodurch Synergieeffekte garantiert sind. Man muss also keine Kompromisse eingehen und kann wertvolle Berufserfahrungen sammeln, während man zugleich ein wissenschaftlich fundiertes Studium absolviert.

Auf diese Art und Weise ist man bestens gewappnet für eine vielversprechende Karriere. Wer keine Trainee-Stelle antritt oder ein Langzeitpraktikum absolviert, kann parallel zu den Studienphasen eine Berufsausbildung machen und beispielsweise einen der folgenden Berufe ergreifen:

  • Mediengestalter/in
  • Kaufmann/-frau für Dialogmarketing
  • Medienkaufmann/-frau

Inhalte im dualen Studium Kommunikationsdesign

Der duale Studiengang Kommunikationsdesign zeichnet sich zwar durch einige Besonderheiten den Ablauf betreffend aus, doch inhaltlich ergeben sich keine gravierenden Unterschiede. Es geht typischerweise darum, mit dem Bachelor einen ersten akademischen Grad mit internationaler Anerkennung zu erlangen.

Damit dies gelingt und das duale Studium Kommunikationsdesign sein ganzes Potenzial entfaltet, stehen in diesem grundständigen und zugleich berufsqualifizierenden Studium in der Regel die folgenden Inhalte auf dem Plan:

  • Kommunikationswissenschaft
  • Kunstwissenschaft
  • Design
  • Medienwissenschaft
  • Informatik
  • Gestaltung
  • Grafikdesign
  • Kulturwissenschaft
  • Kunstgeschichte
  • Mediendesign
  • BWL

Voraussetzungen für das duale Studium Kommunikationsdesign

Wer Kommunikationsdesign studieren will, muss nicht nur über eine Hochschulzugangsberechtigung in beispielsweise Form des (Fach-)Abiturs verfügen, sondern auch kommunikativ, kreativ, IT-affin, offen und ehrgeizig sein.

Im Falle eines dualen Studiums darf es zudem nicht an Belastbarkeit mangeln, schließlich muss man einerseits der Praxis gerecht werden und andererseits das Studium meistern. Ein Ausbildungsvertrag mit einem entsprechenden Betrieb ist dazu ebenso wie ein Studienplatz an einer dualen Hochschule erforderlich.

Dauer des dualen Studienganges Kommunikationsdesign

Die Dauer des dualen Studiengangs Kommunikationsdesign hängt von verschiedenen Faktoren ab, ist aber grundsätzlich überschaubar. So sind drei bis vier Jahre bis zur ersehnten Doppelqualifikation zu veranschlagen, weil Theorie und Praxis perfekt ineinandergreifen.

Man erhält somit nicht nur eine exzellente Ausbildung als Kommunikationsdesigner/in, sondern kann das Ganze auch noch in Rekordzeit schaffen.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/516 ratings