Beruf & Studium im Einklang.




Duales Studium Verwaltung

Im Rahmen eines dualen Studiums Verwaltung können sich junge Erwachsene für verantwortungsvolle Positionen in der öffentlichen Verwaltung qualifizieren. So müssen sie sich nicht zwischen einer Berufsausbildung und einem Studium entscheiden, sondern können eine entsprechende Doppelqualifikation anstreben. Viele Verwaltungen wissen um den Nutzen eines dualen Studiums und offerieren entsprechende Abiturientenausbildungen, die aus einer Ausbildung und einem grundständigen Studiengang zusammensetzen. Auf diese Art und Weise erfolgt eine umfassende Ausbildung angehender Führungskräfte in der öffentlichen Verwaltung. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bedeutet dies einen raschen Aufstieg innerhalb der Laufbahnen, so dass sie fast in Rekordzeit Karriere machen und zugleich die Vorzüge des öffentlichen Dienstes genießen können. Das duale Studium Verwaltung ist somit eine spannende Option für all diejenigen, die ihre Arbeitskraft dem Staat zur Verfügung stellen und sich im öffentlichen Dienst verwirklichen möchten.

Berufliche Perspektiven nach dem dualen Studium Verwaltung

Dass der Weg nach einem dualen Studium Verwaltung in den öffentlichen Dienst führt, ist die Regel und bedarf keiner weiteren Erläuterung. Hier existieren jedoch unterschiedlichste Karrierechancen. Bei der Polizei, bei der Feuerwehr, in Behörden und auch bei kommunalen Unternehmen werden Fachkräfte, die mit den Verwaltungsabläufen vertraut sind, stets gebraucht. Gleichzeitig sind praktische Kompetenzen sehr wertvoll, so dass ein duales Studium in der Tat die perfekte Lösung darstellt. Als Angestellte/r im öffentlichen Dienst oder auch Beamte/r im gehobenen Verwaltungsdienst übernimmt man nach dem Studium wichtige Aufgaben und trägt so maßgeblich zur Funktion der öffentlichen Verwaltung bei.

Verdienstmöglichkeiten im Bereich Verwaltung

Je nach Behörde, Status, Erfahrung und Laufbahn können die Verdienstmöglichkeiten im öffentlichen Dienst durchaus variieren. All diejenigen, die ein duales Studium Verwaltung ins Auge fassen, interessieren sich naturgemäß auch für die Verdienstmöglichkeiten, die sie später erwarten. Zunächst ist festzuhalten, dass bereits das duale Studium vergütet wird, wovon Studierende in klassischen Vollzeitstudiengängen nur träumen können. Weitaus wichtiger ist aber natürlich das spätere Einkommen, das von verschiedenen Faktoren abhängt. Der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst gibt Auskunft über die Verdienstmöglichkeiten. So kann sich das durchschnittliche Gehalt beispielsweise zwischen 30.000 Euro und 48.000 Euro brutto im Jahr bewegen.

Das duale Studium Verwaltung

Das duale Studium Verwaltung wird meistens seitens der ausbildenden Behörde organisiert, so dass sich Interessierte lediglich um einen entsprechenden Ausbildungsplatz kümmern müssen. Da die Nachfrage sehr groß und der Anspruch hoch ist, muss man dazu ein strenges Auswahlverfahren durchlaufen. Wer dieses erfolgreich gemeistert hat, muss sich der eigentlichen Herausforderung noch stellen, denn ein duales Studium parallel zur Ausbildung ist kein Kinderspiel. Die Zeitersparnis, guten Berufsaussichten und sich gegenseitig bedingenden positiven Effekte entschädigen die Studierenden jedoch vollumfänglich und erklären die Popularität des dualen Verwaltungsstudiums.

Inhalte

Das Konzept des dualen Studiums Verwaltung kann absolut überzeugen, schließlich kann man so gewissermaßen berufsbegleitend studieren. Theorie und Praxis gehen von Anfang an Hand in Hand, so dass die Absolventen über eine umfassende Qualifikation verfügen. Auf dem Weg zum Bachelor of Laws per dualem Studium befassen sich die Studierenden typischerweise mit den folgenden Inhalten, wobei diese je nach Hochschule und konkretem Studiengang durchaus variieren können:

  • Grundlagen der öffentlichen Verwaltung
  • Politik
  • Recht
  • Organisation
  • Betriebswirtschaft
  • Wirtschaftsförderung
  • Stadtentwicklung
  • Personalwesen
  • Controlling
  • Beteiligungsmanagement
  • Kommunikation

Voraussetzungen

In erster Linie hängt die Aufnahme des dualen Studiums Verwaltung davon ab, ob man einen der begehrten Ausbildungsplätze in der öffentlichen Verwaltung ergattern konnte. Dazu muss man nicht nur über das (Fach-)Abitur verfügen, sondern auch das Auswahlverfahren meistern. Ist all dies geschehen, kann das duale Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung erfolgen.

Dauer

Da es sich bei dem dualen Studium um eine Kombination von Studium und Ausbildung handelt, kann man grundsätzlich davon ausgehen, dass die klassische Ausbildungszeit von drei Jahren überschritten wird. Dadurch, dass beide Teile perfekt aufeinander abgestimmt sind, muss man aber nicht mit sechs Jahren rechnen, sondern kann eher von vier Jahren ausgehen. Im Falle eines dualen Studienganges im Bereich der öffentlichen Verwaltung sieht es dahingegen etwas anders aus, denn die Verwaltungen veranschlagen lediglich drei Jahre. Die Dauer des dualen Studiums überschreitet also nicht die übliche Ausbildungsdauer. Im Gegensatz zu Auszubildenden erwerben dual Studierende aber eine wertvolle Doppelqualifikation und kommen so in den Genuss eines deutlichen zeitlichen Vorsprungs.

Alternativen zum dualen Studium Verwaltung

Einen dualen Studienplatz in der Verwaltung zu ergattern, ist gar nicht so einfach, so dass viele Interessierte ihre dahingehenden Wünsche und Pläne gezwungenermaßen aufgeben müssen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, das Ganze in Eigenregie in Angriff zu nehmen. Mitunter ist ein Abendstudium, Wochenendstudium oder Fernstudium eine vielversprechende Alternative und kann neben der Ausbildung oder dem Job absolviert werden. Das Hochschulwesen hat in den vergangenen Jahren eine große Entwicklung durchgemacht und geht so auch auf die Bedürfnisse von Studieninteressierten ein, die parallel eine Ausbildung absolvieren, einer Berufstätigkeit nachgehen oder familiär stark eingespannt sind. Für den Einstieg in den öffentlichen Dienst bietet sich dann ein Studiengang aus dem Bereich der Verwaltungswissenschaften an. Aber auch die folgenden Fächer können interessante Optionen sein und die Auswahl deutlich steigern:

  • Rechtswissenschaft
  • Wirtschaftswissenschaft
  • Politik
  • Public Management
  • Public Administration

Unabhängig davon, ob man sich schlussendlich für ein duales Studium Verwaltung oder eine Alternative entscheidet, existieren reizvolle Möglichkeiten, die es lediglich zu nutzen gilt. Der anfängliche Rechercheaufwand sollte nicht als Last gesehen werden, sondern als Chance, die unterschiedlichsten Studienmöglichkeiten zu ergründen und die richtigen Weichen für eine aussichtsreiche Laufbahn zu stellen.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/516 ratings