Beruf & Studium im Einklang.




Duales Studium in Sachsen

Der Freistaat Sachsen bietet rund 4 Millionen Menschen auf einer Fläche von 18.420 Quadratkilometern eine Heimat. Junge Menschen haben hier zudem unterschiedlichste Perspektiven und können zum Beispiel ein duales Studium in Sachsen aufnehmen, das ihnen beste Bedingungen für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben bietet. Eine klassische Berufsausbildung vermittelt vor allem praktische Kompetenzen und bringt den Auszubildenden die Tätigkeiten des angestrebten Berufs näher, so dass diese ihrem Beruf nach der Ausbildung nachgehen können. Im Gegensatz dazu stützt sich ein akademisches Studium auf wissenschaftlich fundiertes Wissen und bringt kompetente Führungskräfte hervor. Beide Varianten haben somit ihre Vorzüge, so dass es für viele Abiturienten naheliegt, beides parallel zu betreiben. Da sowohl eine Berufsausbildung als auch ein Studium mit dem Ziel Bachelor üblicherweise in Vollzeit zu absolvieren ist, entsteht allerdings mitunter der Eindruck, man müsse sich entscheiden. Dass dem nicht zwingend so ist, stellt das duale Studium in Sachsen unter Beweis, das von verschiedenen Unternehmen und Hochschulen unterstützt wird. Junge Menschen, die in Sachsen leben und ihren Lebensmittelpunkt beispielsweise in Chemnitz, Dresden, Leipzig, Zwickau oder Görlitz haben, müssen folglich nicht in die Ferne schweifen und können mit einem dualen Studium einen rundum gelungenen Karrierestart in ihrer sächsischen Heimat hinlegen.

Duales Studium in Sachsen – Freie Plätze

Freie Plätze für ein duales Studium in Sachsen zu finden, kann sich zuweilen als große Herausforderung erweisen und eine gewisse Recherche erfordern. Zunächst sollten sich Abiturienten allerdings fragen, ob ein dualer Studiengang wirklich das richtige für sie ist. Die durch die Kombination von Ausbildung und Studium entstehende Doppelbelastung darf man auf keinen Fall unterschätzen. Gleichzeitig punkten entsprechende Ausbildungsplätze mit einer rundum gelungenen Organisation, die für eine bestmögliche Vereinbarkeit von Studium und Ausbildung sorgt. All diejenigen, die sich nicht entscheiden können und aus diesem Grund ein duales Studium in Sachsen anstreben, sollten sich vor allem in den größeren Städten nach freien dualen Studienplätzen umschauen. Zu diesem Zweck können sie sich an eine duale Hochschule wenden oder auch erst einmal nach Ausbildungsangeboten bei den Unternehmen Ausschau halten.

Duales Studium in Sachsen – Unternehmen

Die meisten Abiturienten, die ein duales Studium ins Auge fassen, durchforsten die Stellenanzeigen nach entsprechenden Offerten und werden auch in Sachsen bei zahlreichen Unternehmen fündig. Insbesondere größere Firmen sind mit dem einen oder anderen dualen Studium in Sachsen vertreten und bilden ihre angehenden Führungskräfte so selbst aus. Die Betriebe können auf diese Art und Weise sicher sein, dass die Auszubildenden all das lernen, was für eine verantwortungsvolle Führungsposition im Unternehmen erforderlich ist. Für die Auszubildenden selbst erweist sich ein duales Studium somit immer wieder aufs Neue als perfekte Basis für eine vielversprechende Laufbahn. Dass es sich lohnt, nach passenden Unternehmen für ein duales Studium in Sachsen Ausschau zu halten, steht folglich außer Frage. Stattdessen stellt sich vielmehr die Frage, wie man das richtige Unternehmen findet. Zu diesem Zweck sollte man erst einmal die Stellenausschreibungen studieren und vielleicht auch die Webseiten ansässiger größerer Unternehmen vor Ort besuchen. Wenn es um ein duales Studium in Sachsen geht, kommen so unter anderem die folgenden Unternehmen als Ausbildungsbetriebe infrage:

  • Amazon
  • IBM
  • Wellergruppe
  • McFit
  • Siemens

Duale Hochschulen in Sachsen

Die facettenreiche Bildungslandschaft im Freistaat Sachsen umfasst unter anderem auch duale Hochschulen, die ein duales Studium in Sachsen erst möglich machen. Ohne Hochschulen mit dualem Studienangebot, das parallel zur Berufsausbildung absolviert werden kann, wäre eine Kombination von Ausbildung und Studium schließlich kaum denkbar. Es besteht zwar zuweilen die Möglichkeit, ein anderes berufsbegleitendes Studium zu absolvieren, doch beispielsweise ein Fernstudium ist nicht jedermanns Sache. Wer trotz Berufsausbildung auf regelmäßige Präsenzen setzt, liegt mit einem dualen Studium goldrichtig. Geeignete Hochschulen für dieses Vorhaben sind in Sachsen unter anderem:

  • Berufsakademie Sachsen
  • Staatliche Studienakademie
  • FOM Hochschule für Ökonomie und Management
  • Dresden International University

Duale Studiengänge in Sachsen

Neben der Recherche nach einer dualen Hochschule und einem geeigneten Unternehmen gilt es auch in Erfahrung zu bringen, welche dualen Studiengänge in Sachsen angeboten werden. Alle Optionen zu nennen, ist zwar aufgrund der Vielfalt nicht möglich, aber die nachfolgende Liste vermittelt Interessierten schon einmal einen guten Eindruck: