Beruf & Studium im Einklang.




Duales Studium Personalmanagement

Durch ein duales Studium Personalmanagement werden (Fach-)Abiturienten innerhalb kürzester Zeit zu wahren Experten in Sachen Human Resources. Dafür sorgt die Verbindung einer betrieblichen Ausbildung mit einem grundständigen Studium, denn auf diese Art und Weise erwerben die Teilnehmer eine doppelte Qualifikation, die ihnen vielversprechende Karrierewege in Aussicht stellt. Bevor man zur Tat schreitet und entsprechende Bewerbungen auf den Weg bringt, sollte man es nicht versäumen, einige Informationen zu sammeln. Vor allem angesichts der besonderen Studienform ergeben sich immer wieder aufs Neue Fragen zur Organisation sowie zum Ablauf. Weiterhin ist eine eingehende Beschäftigung mit dem Personalmanagement als Studienfach absolut unabdinglich. Wer mit einem dualen Studium Personalmanagement liebäugelt, hat somit erst einmal eine gewisse Recherchearbeit vor sich. Die Mühen lohnen sich jedoch, denn ein dualer Studiengang im Bereich Personal bietet interessante berufliche Perspektiven.

Karrierechancen nach dem dualen Studium Personalmanagement

Die rosigen Karrierechancen, die mit dem dualen Studium Personalmanagement einhergehen, sind für die meisten Menschen der zentrale Antrieb, sich dieser doppelten Belastung auszusetzen. Insbesondere größere Unternehmen setzen zunehmend auf ein duales Studium zur Qualifizierung angehender Führungskräfte. Diese müssen auf diese Art und Weise nicht extern rekrutiert werden, sondern werden stattdessen intern ausgebildet. Ein weiterer Pluspunkt ist die Tatsache, dass die Auszubildenden so innerhalb kürzester Zeit eine umfassende Ausbildung erhalten, die sie in Theorie und Praxis schult.

Wer die Herausforderung eines dualen Studiums Personalmanagement erfolgreich gemeistert hat, kommt in den Genuss vielversprechender Perspektiven. Da die Mitarbeiter für jedes Unternehmen überaus wichtig und essentiell für die gesamte betriebliche Tätigkeit sind, ergeben sich für kompetente Personaler in allen Wirtschaftsbereichen sowie der öffentlichen Verwaltung spannende Karrierechancen. Personalmanager sind demnach auf keine spezielle Branche festgelegt und übernehmen in der Regel die Personalplanung, Personalführung, Mitarbeiterbetreuung, Arbeitsorganisation und Personalentwicklung. Über Langeweile oder mangelnde Berufschancen können sich Absolventen des Personalmanagements folglich nicht beschweren. Insbesondere dann nicht, wenn sie ein duales Studium abgeschlossen und somit eine doppelte Qualifikation zu bieten haben.

Verdienstmöglichkeiten als studierter Personalmanager

Im Zuge des Personalcontrollings und der Lohnbuchhaltung haben Personalmanager tagtäglich mit den Einkünften der Mitarbeiter des Unternehmens zu tun. Selbstverständlich interessieren sie sich ebenfalls für das eigene Einkommen, schließlich soll sich der Aufwand des Studiums auch bezahlt machen. Eine besonders große Belastung geht mit einem dualen Studium Personalmanagement einher, denn dabei macht man eine Berufsausbildung und studiert zugleich dual. Das Ganze soll sich finanziell natürlich lohnen und zu höheren Verdienstmöglichkeiten beispielsweise im Vergleich zur Ausbildung als Personaldienstleistungskaufmann führen. Von Fall zu Fall ergeben sich unterschiedliche Einkommenssituationen, was darin begründet ist, dass die Branche, der Einsatzbereich sowie die Berufserfahrung wichtige Faktoren darstellen.

Zur groben Orientierung wird das durchschnittliche Gehalt herangezogen, das hier bei 24.000 Euro bis 55.000 Euro brutto im Jahr liegen kann. Schon während des dualen Studiums Personalmanagement ergibt sich ein Verdienst in Höhe von 8.400 Euro bis 18.000 Euro brutto im Jahr, so dass dual Studierende klassischen Studenten gegenüber in Sachen Einkommen deutlich im Vorteil sind.

Das duale Studium Personalmanagement

Für Abiturienten, die sich nicht zwischen einer Berufsausbildung und einem Bachelor-Studium entscheiden können, aber genau wissen, dass sie in den Personalbereich möchten, ist das duale Studium Personalmanagement eine ausgezeichnete Wahl. Dieses bietet ihnen die Möglichkeit, alles miteinander zu verbinden und direkt nach der Schule eine umfassende Qualifizierung zu erreichen. Der doppelte Abschluss aus der Berufsausbildung und dem Studium sowie das noch junge Alter des Absolventen wissen absolut zu überzeugen. Je nach Unternehmen und Hochschule sind einzelne Tage innerhalb der Woche für das Studium reserviert, wobei in anderen dualen Studiengängen die Studienphasen im Block stattfinden. Es existieren also durchaus erhebliche Unterschiede, was den Ablauf des dualen Personalmanagement-Studiums betrifft.

Inhalte im dualen Studium Personalmanagement

Unabhängig davon, wie das duale Studium Personalmanagement organisiert ist, geht es mit einer kaufmännischen Ausbildung einher, die mit einem konkreten Bezug zum Personalwesen aufwarten kann. An der Hochschule streben die Auszubildenden zumeist den grundständigen, berufsqualifizierenden und international anerkannten Bachelor an. Um diesen zu erlangen, müssen sie sich mit den folgenden Themen auseinandersetzen:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Controlling
  • Informatik
  • Personalauswahl
  • Arbeitsorganisation
  • Mitarbeiterführung
  • Kommunikation
  • Personalmarketing
  • Arbeitsrecht
  • Personalplanung
  • Projektmanagement

Voraussetzungen für den dualen Studiengang Personalmanagement

Wenn es um ein duales Studium geht, ist oftmals auch von einer Abiturienten-Ausbildung die Rede, so dass deutlich wird, dass ein dualer Studiengang das (Fach-)Abitur voraussetzt. Das Personalmanagement bildet hier keine Ausnahme. Zusätzlich sind Engagement, Durchhaltevermögen, Disziplin und Belastbarkeit gefordert.

Dauer des dualen Studiums Personalmanagement

Obwohl das duale Studium Personalmanagement ein komplettes Bachelor-Studium und eine klassische Berufsausbildung umfasst, dauert es nur drei Jahre. Dementsprechend besteht ein großer Vorteil in der immensen Zeitersparnis, die das duale Studium Personalmanagement bietet.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/512 ratings